Stürmer freut sich auf den Insel-Trip

Petersen ist zurück und brennt auf 90 Minuten

Bremen - Auch Nils Petersen ist zurück – und im Gegensatz zu Marko Arnautovic kann der Werder-Profi heute Abend beim Test auf Fünen gegen Odense auch spielen.

Nein, er will sogar nach zehntägiger Pause wegen Oberschenkel-Problemen unbedingt wieder auflaufen. „Ich hatte in der Vorbereitung keinen einzigen Einsatz über 90 Minuten. Deswegen ist das ein ganz wichtiger Test für mich. Ich freue mich auf das Spiel“, berichtete Petersen gestern.

Die Verletzung hatte sich der 23-Jährige beim Liga-total-Cup in Hamburg im Halbfinale gegen die Bayern zugezogen. Petersen reiste zwar anschließend mit ins Trainingslager nach Donaueschingen, konnte dort aber nur individuell arbeiten. Am Sonntag absolvierte er dann in Bremen einen Härtetest. Mit Erfolg. Also übte er gestern erstmals wieder mit den Kollegen. „Ich habe keine Schmerzen mehr, es kann wieder losgehen“, berichtete der Stürmer. · kni

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester-Attentäter soll IS-Kontakt gehabt haben

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Meistgelesene Artikel

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Klaus Filbry soll Werder-Boss bleiben

Klaus Filbry soll Werder-Boss bleiben

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Kommentare