FC Bayern lässt ihn ziehen, greift Werder zu?

Petersen steht zum Verkauf

+
Ausleihen geht nicht mehr. Wenn Werder Nils Petersen behalten will, müssen die Bremer eine satte Ablöse an Bayern München zahlen. ·

Bremen - Eines ist nun klar: Wenn Werder Bremen seinen Stürmer Nils Petersen behalten will, muss er gekauft werden. Die Option einer erneuten Ausleihe vom FC Bayern existiert nicht mehr. „Es geht nur noch um einen Kauf“, berichtet Werder-Sportchef Thomas Eichin.

Dem Vernehmen nach fordern die Münchner eine Ablöse von vier Millionen Euro – kann Werder diese Summe stemmen? Will Werder diese Summe stemmen? „Das müssen wir jetzt entscheiden“, sagt Eichin.

Noch vor einigen Wochen wäre nicht das Ob, sondern nur das Wie fraglich gewesen. Doch erstens muss Werder weiter um den Klassenerhalt zittern, zweitens hat Petersen seit neun Spielen nicht mehr getroffen. Sein Konto ist bei elf Saisontreffern eingefroren. Und der 24-Jährige, für den die Bayern vor zwei Jahren drei Millionen Euro an Energie Cottbus überwiesen hatten, weiß, dass er Argumente liefern muss, damit Werder die Ablöse bezahlt: „Ich lasse mich selbst überraschen, ob das Geschäft zustande kommt. Ich hoffe, dass ich den Club in den letzten drei Spielen vollends überzeugen kann.“

Sondertraining für die Suspendierten

Sondertraining für die Suspendierten

Die Konditionen eines neuen Vertrages in Bremen seien zwar noch nicht ausgehandelt, meint Petersen, „aber ich weiß, dass wir uns einigen können.“ · csa

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Kommentare