Perotti sagt Genua ab

Bremen - Diego Perotti will den FC Sevilla so schnell wie möglich verlassen – und offenbar am liebsten zum SV Werder wechseln. Laut des spanischen Internetportals „andaluciainformacion.es“ hat der Argentinier dem FC Genua und dem FC Malaga abgesagt, um weiter mit den Bremern zu verhandeln.

Im Gespräch ist eine Ausleihe bis Saisonende inklusive einer Kaufoption in Höhe von vier Millionen Euro. Werder-Sportchef Thomas Eichin hat das Interesse an dem 25-jährigen Außenstürmer bestätigt, will sich aber zum Stand der Verhandlungen nicht äußern. Die Zeit drängt, das Transferfenster schließt am Freitag. · kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Fotostrecke: Fan-Support vor Werder vs. BVB

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Sportlerwahl Diepholz 2019 - die Gala in der Kreissparkasse Diepholz

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Deutsche Basketballer besiegen überraschend Frankreich

Meistgelesene Artikel

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Ex-Werder-Keeper Reck über neuen Regionalliga-Job: „Man muss sich anpassen“

Ex-Werder-Keeper Reck über neuen Regionalliga-Job: „Man muss sich anpassen“

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Kommentare