Video-Analyst im Visier

Peer Jaekel vor Wechsel

+
Kreiszeitung Syke

Werder-Bremen - Von Cord KrügerNeuer Trainingstag, neuer Talentscout. Gestern im Visier eines Spähers: ein kantiger Offensiver. „Who is this striker?“, fragt mich der Herr mit Notizblock und spanischem Akzent am Rand des Werder-Trainingsspiels.

Wen meint er bloß? Er deutet in eine ganz andere Richtung – Nils Petersen und Martin Kobylanski laufen längst zurück. „This man in the middle.“ Ach so! Peer Jaekel, der sich da leicht zurückfallen lässt. Es dauert, bis ich ihm begreiflich machen kann, dass er der Video-Analyst im Team ist und nur aus Jux mitkickt. Der Späher hat verstanden. Doch enttäuscht wirkt er nicht, sondern er schreibt mit. Mal sehen, ob Jaekel heute noch bei Werder auftaucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare