Pechvogel Kraft operiert

Michael Kraft

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Werder muss derzeit ohne Torwarttrainer Michael Kraft auskommen. Der Ex-Profi hat sich am Sonntag einen mehrfachen Bruch des kleinen Fingers an der linken Hand zugezogen und musste operiert werden.

„Mir ist beim Training ein Ball ganz blöde an die Hand gesprungen“, berichtete Kraft gestern. Doch der 44-Jährige trägt’s mit Fassung und kündigte seine baldige Rückkehr an: „Am Donnerstag stehe ich wieder auf dem Platz. Zum Glück kann ich als Torwarttrainer auch einiges mit dem Fuß machen. Den Rest werden wir schon organisieren.“

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare