Neue Fassade ist schon im Bau

Die Ostkurve wird schick gemacht

+
In der Ostkurve wird derzeit die neue Fassade mit Solaranlage gebaut.

Bremen - Die Werder-Profis haben in diesen Tagen schon so ihre Probleme, den richtigen Weg vom Parkplatz zur Kabine zu finden. Denn an der Ostkurve (Bild) wird kräftig gewerkelt und der Bereich deshalb aus Sicherheitsgründen immer wieder anders abgesperrt.

Schon jetzt bekommt dieser Teil des Weserstadions eine neue Außenfassade inklusive Solaranlage, obwohl der komplette Umbau der Ostkurve mit dem Heranziehen der Tribüne bis ans Spielfeld erst in der nächsten Sommerpause in Angriff genommen wird. „Das ist möglich, weil anders als bei der Westkurve der hintere Bereich der Ostkurve mit dem Internat, den Büroräumen und dem VIP-Bereich fast komplett erhalten bleibt“, erklärt Werder-Geschäftsführer Manfred Müller und freut sich: „Das ist unsere Sonnenseite, da kommt die Solaranlage richtig zum Tragen.“ Mit den Arbeiten an der Westkurve, von der große Teile abgerissen wurden, ist Müller ebenfalls sehr zufrieden. Bereits ab der Rückrunde, also ab Januar 2010, soll der Zuschauerbereich fast vollständig nutzbar sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare