Nur der „Osten“ schweigt

Bremen - Begonnen hatte es im mit 38 553 Zuschauern nicht ausverkauften Weserstadion mit gespenstischer Ruhe. Aus Protest gegen das am 12. Dezember beschlossene Sicherheitskonzept der DFL erlegten sich die Fans in der Ostkurve, wo die lautesten Werder-Anhänger stehen, für zwölf Minuten und zwölf Sekunden wieder ein Schweigegelübde auf. Sie

entrollten ein Plakat mit der Aufschrift „Fankultur gestorben am 12.12.12“ und präsentierten einen schwarzen Sarg mit weißem Kreuz darauf. Düstere Symbolik. Doch still blieb es im Stadion nur kurz. Nach nicht mal einer Minute gab es aus anderen Stadionbereichen die ersten Werder-Rufe, begleitet von Pfiffen aus dem „Osten“. Später dann die Reaktion: Als die Ostkurve anfing anzufeuern, pfiffen die anderen. Erst nach etwa einer Viertelstunde zogen alle Fans an einem Strang. · mr

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Casteels ein heißer Kandidat

Casteels ein heißer Kandidat

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Lukimya verlängert beim Liaoning FC

Kommentare