Piräus soll Werder-Angebot für Yatabare akzeptiert haben

+
Sambou Yatabaré

Bremen - Nach dem Ausfall von Philipp Bargfrede ist Werder Bremen auf der Suche nach Ersatz. Laut dem Fußballportal Fußballtransfers soll der Wechsel von Sambou Yatabare so gut wie fix sein.

Am Mittwoch hatte die Kreiszeitung bereits berichtet, dass der Fußball-Bundesligist von der Weser unbedingt Sambou Yatabare verpflichten möchte. Der 26-jährige Nationalspieler aus Mali steht bei Olympiakos Piräus unter Vertrag, spielt derzeit aber auf Leihbasis bei Standard Lüttich. Thomas Eichin wollte während der Pressekonferenz am Donnerstag die bevorstehende Verpflichtung weder dementieren noch kommentieren. „Wir haben eine Nummer eins auf dieser Position und ich bin guter Dinge, dass wir das auch hinkriegen“, sagte der Bremer Geschäftsführer vielsagend.

Laut Fußballtransfers soll der abgebende Verein Olympiakos Piräus das Angebot der Norddeutschen bereits akzeptiert haben. pfa

Stolze Mexikaner auf dem Catwalk

Stolze Mexikaner auf dem Catwalk

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Meistgelesene Artikel

Werder-Ticker: Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel ab 13 Uhr

Werder-Ticker: Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel ab 13 Uhr

Ex-Werder-Profi Wicky wird Cheftrainer in Basel

Ex-Werder-Profi Wicky wird Cheftrainer in Basel

Lemke für Pizarro-Abschied im Sommer

Lemke für Pizarro-Abschied im Sommer

Werder nimmt am Telekom-Cup 2017 teil

Werder nimmt am Telekom-Cup 2017 teil

Kommentare