Piräus soll Werder-Angebot für Yatabare akzeptiert haben

+
Sambou Yatabaré

Bremen - Nach dem Ausfall von Philipp Bargfrede ist Werder Bremen auf der Suche nach Ersatz. Laut dem Fußballportal Fußballtransfers soll der Wechsel von Sambou Yatabare so gut wie fix sein.

Am Mittwoch hatte die Kreiszeitung bereits berichtet, dass der Fußball-Bundesligist von der Weser unbedingt Sambou Yatabare verpflichten möchte. Der 26-jährige Nationalspieler aus Mali steht bei Olympiakos Piräus unter Vertrag, spielt derzeit aber auf Leihbasis bei Standard Lüttich. Thomas Eichin wollte während der Pressekonferenz am Donnerstag die bevorstehende Verpflichtung weder dementieren noch kommentieren. „Wir haben eine Nummer eins auf dieser Position und ich bin guter Dinge, dass wir das auch hinkriegen“, sagte der Bremer Geschäftsführer vielsagend.

Laut Fußballtransfers soll der abgebende Verein Olympiakos Piräus das Angebot der Norddeutschen bereits akzeptiert haben. pfa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nach Tötung von Dschihad-Führer: Raketenangriffe auf Israel

Nach Tötung von Dschihad-Führer: Raketenangriffe auf Israel

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Neuengland is(s)t mehr als Clam Chowder

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Was mit dem Alkohol im Essen passiert

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Der Renault Captur zeigt Sinn fürs Praktische

Meistgelesene Artikel

Notizen vor Gladbach: Starke Pizarro-Bilanz und der gefährliche Weltmeister-Sohn

Notizen vor Gladbach: Starke Pizarro-Bilanz und der gefährliche Weltmeister-Sohn

Sechs Spiele, ein Auftrag für Werder: Hinrunden-Totalschaden verhindern

Sechs Spiele, ein Auftrag für Werder: Hinrunden-Totalschaden verhindern

Rashica-Abgang im Winter? Werder-Sportchef Frank Baumann beruhigt Fans

Rashica-Abgang im Winter? Werder-Sportchef Frank Baumann beruhigt Fans

Erst jetzt kann Werder-Rakete Milot Rashica länger zünden

Erst jetzt kann Werder-Rakete Milot Rashica länger zünden

Kommentare