Schaaf muss seine Startelf umbauen: Ekici und Gebre Selassie sind verletzt

Ohne Zwei, aber mit neuer Werbung

Bremen - Der SV Werder hat gestern die Grillsaison eröffnet und seine Fans beim Abschlusstraining mit Würstchen versorgt. Dabei herrschte bei den Grün-Weißen alles andere als Partystimmung.

Am Morgen hatten sich Theodor Gebre Selassie (Innenbanddehnung im Knie) und Mehmet Ekici (Leisten-, Adduktoren- und Hüftprobleme) für die heutige Partie gegen Schalke 04 verletzt abgemeldet. „Die Ausfälle sind natürlich erheblich“, stöhnte Trainer Thomas Schaaf mit Blick auf die Verletztenliste, die inzwischen auf acht Spieler angewachsen ist.

Ekici und Gebre Selassie hatten in Mainz in der Startelf gestanden und müssen nun ersetzt werden. Für Ekici wird Marko Arnautovic auf der rechten Außenbahn spielen. Alles andere wäre eine große Überraschung. Schwieriger ist da schon die Besetzung in der Abwehr. Als Vertreter für Außenverteidiger Gebre Selassie kommen Aleksandar Stevanovic und Florian Hartherz infrage. Beide haben in dieser Saison allerdings noch kein Bundesliga-Spiel bestritten. Somit könnte die Wahl auch auf Sebastian Prödl fallen. Der Innenverteidiger hat schon mal außen ausgeholfen.

Fest steht dagegen, dass Werder heute mit einer neuen Werbung auflaufen wird. Hauptsponsor Wiesenhof preist in den nächsten beiden Heimspielen seine Grillwürstchen an. Als Einstimmung gab es gestern eine erste Kostprobe. · kni

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wie werde ich Fitnesskaufmann/-frau?

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Wann eine Teilqualifizierung sinnvoll ist

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Kommentare