Verletztenliste mit prominenten Namen

Ohne Sechs

Bremen - Die medizinische Abteilung hat bei Werder aktuell alle Hände voll zu tun. Drei Tage vor dem letzten Spiel des Jahres ist die Liste der angeschlagenen Spieler nicht nur lang, sondern auch mit prominenten Namen bestückt.

Naldo, Marko Marin, Andreas Wolf, Aleksandar Ignjovski sowie die für die Partie auf Schalke (Samstag, 18.30 Uhr) ohnehin gesperrten Sokratis und Aaron Hunt fehlten gestern beim Training. Die Gründe: Naldo ist noch durch einen Bluterguss an der Hüfte gehandicapt, Innenverteidiger-Kollege Wolf plagen wie Hunt Knieprobleme nicht näher benannter Art. Sokratis leidet an einer Rippenprellung, bei Ignjovski sind es die Adduktoren. Und Marin, der wegen muskulärer Beschwerden im Beckenbereich die Partie gegen Wolfsburg verpasst hatte, geht nach einem Belastungstest gestern Vormittag noch auf Nummer sicher. Das Mannschaftstraining will er erst am Donnerstag aufnehmen. Spätestens dann werden auch Naldo und Ignjovski zurückerwartet, bei Wolf ist die Prognose noch am unsichersten. · mr/csa

Oldtimertreffen in Asendorf

Oldtimertreffen in Asendorf

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Rowdinale: Handwerk in der Rotenburger Innenstadt

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Vettel gewinnt Formel-1-Klassiker in Monaco

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Rettungshunde trainieren im Verdener Kletterpark

Meistgelesene Artikel

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Kommentare