Ohne Ekici, Ignjovski, Makiadi

Aleksandar Ignjovski
+
Aleksandar Ignjovski

Bremen - Vor dem Anpfiff gab es gestern drei mehr oder weniger große Überraschungen. Die Mittelfeldmänner Cedric Makiadi, Mehmet Ekici und Aleksandar Ignjovski fehlten im Werder-Kader.

Makiadi musste wegen eines Pferdekusses im Oberschenkel passen, den er sich am Freitag im Geheimtraining zugezogen hatte. „Er hat noch ein leichtes Ziehen verspürt“, erklärte Trainer Robin Dutt. Bei den anderen beiden hatte die Nichtnominierung sportliche Gründe. „Er hatte im Trainingslager wegen seiner Fußprobleme die komplette Schonhaltung. Die anderen konnten im athletischen Bereich mehr machen“, sagte Dutt über Ekici, der vergangene Woche jedoch schon wieder voll mittrainierte. Im Fall Ignjovski entschied sich der Werder-Coach gegen den Serben (der morgens noch trainierte) und für ein Eigengewächs: „Julian von Haacke hat eine tolle Vorbereitung gespielt. Deshalb habe ich ihm diesmal den Vorzug gegeben.“ · mr

Bilder vom Spiel

Foto

Die Einzelkritik

Foto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Meistgelesene Artikel

Werder-Sportchef Baumann: Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt

Werder-Sportchef Baumann: Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt

Werder-Sportchef Baumann: Anfang hat sich für kurze Füllkrug-Strafe eingesetzt
„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger

„Ich brenne innerlich“ - Werder-Profi Bittencourt über sein Comeback und die Rolle als Hoffnungsträger
Sandhausen-Torhüter Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen

Sandhausen-Torhüter Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen

Sandhausen-Torhüter Drewes fiebert Duell mit Lieblingsclub Werder entgegen
Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Nils Petersen: „Dann tritt dir einer auf den Fuß, lässt noch einen Spruch da und du merkst: Das ist hier echt unangenehm“

Kommentare