Ohne Ekici, aber mit Pizarro

Bremen - Irgendwie soll es für Mehmet Ekici bei Werder nicht laufen. Kurz vor Ende des Abschlusstrainings verletzte sich der Mittelfeldspieler gestern und konnte nicht mit zum Bundesliga--Hit nach München reisen. Grund: Eine Bauchmuskelzerrung, zugezogen im Abschlusstraining. Ekici fällt nun wohl zwei Wochen aus. Besonders bitter: Beim FC Bayern ist der 21-Jährige groß geworden.

Besser läuft‘s dagegen für Claudio Pizarro. Der Peruaner war nach seiner Knieverletzung am Donnerstag ins Mannschaftstraining eingestiegen und mischte auch gestern munter mit. „Claudio lag in den letzten Tagen nicht flach, sondern konnte trotz seiner Verletzung individuell arbeiten, weshalb der Substanzverlust nicht so groß ist“, erklärte Trainer Thomas Schaaf. Demnach dürfte Pizarro heute in der Startelf stehen. · kni

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Expedition in der kanadischen Arktis

Expedition in der kanadischen Arktis

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare