Ohne Ekici, aber mit Makiadi

Bremen - Mehmet Ekici musste gestern passen. Der Mittelfeldspieler hat wieder Probleme mit seinem rechten Fuß – an der gleichen Stelle, an der er im Trainingslager eine Fußprellung davongetragen hatte.

Ekici wird ein paar Tage pausieren müssen und im Kader für das Augsburg-Spiel mit großer Wahrscheinlichleit fehlen. Dafür kehrten gestern zwei andere zurück ins Teamtraining: Cedric Makiadi und Özkan Yildirim. Ende vergangener Woche hatte sich Makiadi einen Pferdekuss zugezogen und deshalb das Spiel gegen Braunschweig verpasst. In dieser Partie hatte Yildirim eine Knöchelblessur davongetragen. „Ich spüre es noch leicht, aber ich konnte voll mittrainieren und glaube, dass es jetzt von Tag zu Tag besser wird“, meinte „Ötzi“ gestern. · ck

Yildirim und Makiadi trainieren wieder

Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph
Frisch war es auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen. Die beiden angeschlagenen Akteure des Fußball-Bundesligisten, Özkan Yildirim und Cedrik Makiadi, konnten wieder in die Kälte auf den Rasen am Weserstadion. Mehmet Ekici ist hingegen wieder angeschlagen.  © nph

Rubriklistenbild: © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

Weniger Arbeit mit mehrjährigem Gemüse

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

London: Fünf Gründe für einen Streifzug durch Bloomsbury

Köln-Ehrenfeld: Wo Böhmermann scherzt und Wallraff relaxt

Köln-Ehrenfeld: Wo Böhmermann scherzt und Wallraff relaxt

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Amsterdam schränkt Kiffer und Rotlicht-Tourismus ein

Meistgelesene Artikel

Rückschlag bei Niclas Füllkrug: Saison-Aus für Stürmer von Werder Bremen

Rückschlag bei Niclas Füllkrug: Saison-Aus für Stürmer von Werder Bremen

Transfer-Gerüchte-Ticker: Hat Werder Bremen einen 17-jährigen Stürmer im Visier?

Transfer-Gerüchte-Ticker: Hat Werder Bremen einen 17-jährigen Stürmer im Visier?

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Werder Bremen wartet auf Philipp Bargfrede, aber ein Comeback zeichnet sich nicht ab

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Nach BVB nun auch Liverpool: Jürgen Klopp hat Interesse an Werder-Rakete Milot Rashica

Kommentare