Offenbar ohne Kapitän Frings gegen Valencia

+
Wegen muskulären Problemen an der Hüfte fällt Torsten Frings morgen aus.

Bremen (csa) · Die Nachricht, die Werder gestern Abend über die Club-Homepage verbreitete, war keine gute. Auf Torsten Frings müssen die Bremer morgen im so wichtigen Europa-League-Rückspiel gegen den FC Valencia „definitiv verzichten“, steht dort geschrieben. Den Kapitän würden weiter muskuläre Probleme an der Hüfte plagen.

Frings selbst hatte die Situation am Nachmittag jedoch noch anders, deutlich positiver geschildert. Das Mannschaftstraining hatte er – wie angekündigt – zwar noch nicht bestritten, doch die Chance auf einen Einsatz gegen Valencia sei groß, hatte er mitgeteilt: „Ich gehe davon aus, dass alles gut geht.“

Geht es – siehe Werder-Homepage – offenbar nicht. Weshalb sich morgen im defensiven Mittelfeld ein großes Problem auftut. Weil auch Philipp Bargfrede mit einer Gelbsperre ausfällt, bleibt von der „Doppel-6“, die noch am Sonntag in Hoffenheim gespielt hatte, niemand mehr übrig. Und das Personal wird jetzt knapp. Peter Niemeyer ist ebenfalls verletzt, bleiben noch Tim Borowski und Daniel Jensen. Die beiden müssen wohl gegen Valencia ran.

Die Bilder vom Dienstagstraining

Ohne Torsten Frings im Training

Dass der Frings-Ausfall eine Schwächung für Werder darstellt, ist klar. Zu befürchten steht außerdem, dass sich das Schwarze Loch im Mittelfeld bis in die Offensivreihe frisst. Denn bis gestern war noch nicht klar, ob Mesut Özil (Prellung am Rücken) rechtzeitig fit wird. Der geplante Wiedereinstieg ins Mannschaftstraining wurde jedenfalls auf heute verschoben. Für Özil blieb es bei einer Solo-Einheit am Vormittag.

Marko Marin glänzte auf dem Trainingsplatz ebenfalls durch Abwesenheit. Geschwächt von einer Erkältung beschränkte er sich auf eine leichte Laufeinheit mit Frings. Anders als beim Käpt’n stehen bei dem Super-Dribbler die Chancen auf einen Valencia-Einsatz gut. Marin schleppte eine Rotlicht-Lampe aus der Kabine und erklärte: „Es sieht ganz gut aus. Die Erkältung klingt schon ab.“

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Wuff! Der optimale Campingbus für Bello

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Mindestens 32 Tote bei Absturz eines Fracht-Jumbos

Meistgelesene Artikel

Vorteil für Zetterer in der Torwartfrage?

Vorteil für Zetterer in der Torwartfrage?

Teuer war oft auch schwierig

Teuer war oft auch schwierig

Sane kurz vor der Rückkehr

Sane kurz vor der Rückkehr

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Fallou Diagne gibt erfolgreiches Debüt für FC Metz

Kommentare