„Wir gewinnen auf Schalke, trotzdem werden sie Meister“

Özils netter Plan

Bremen (kni) · Er war mal ein Schalker Jung – und deshalb schlagen am Samstag auch zwei Herzen in der Brust von Mesut Özil. Natürlich denkt er zuerst an Werder, „weil wir in die Champions League wollen“.

Aber auch sein Ex-Club spukt in seinem Kopf herum, obwohl es vor zwei Jahren keinen ganz netten Abschied aus seiner Heimat gegeben hat. „Ich würde Schalke den Titel gönnen, weil sie da schon so lange drauf warten. Sie hätten es einfach verdient“, sagt Özil und dürfte damit jede Menge Sympathiepunkte in seiner Heimatstadt sammeln.

Mesut Özils Karriere in Bildern

Der Aufstieg des Mesut Özil

Die kann er auch gut gebrauchen. Denn in der Arena droht ihm ein Pfeifkonzert. Auf Schalke gilt er als Abzocker, weil er einst bei Vertragsverhandlungen zu gierig gewesen sein soll. Es folgte der Wechsel an die Weser, wo er zum Nationalspieler wurde. Auch das dürfte die Schalker wurmen.

Adrian Kunz als Praktikant beim Training

Aber Özil ist das egal. „Ich weiß nicht, ob sie pfeifen werden“, sagt der 21-Jährige, der noch guten Kontakt zu den Schalkern Kevin Kuranyi, Manuel Neuer und Benedikt Höwedes pflegt. Genauso wenig Gedanken hat er sich darüber gemacht, wie er im Fall eines Falles jubeln würde. Dafür hat er einen anderen netten Plan: „Wir gewinnen auf Schalke, und trotzdem werden sie Meister.“ Wie das gehen soll? Tabellenführer Bayern müsste gleich zweimal patzen – und das gegen Bochum und Berlin. Schwer vorstellbar. Aber sollte Özil Recht behalten, hätten sie ihn auf Schalke bestimmt wieder lieb.

Rubriklistenbild: © Nordphoto

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare