Özil testet Rennwagen

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Auf dem Platz will Mesut Özil immer Gas geben – aber wie schlägt sich Werder Bremens Mittelfeldstar hinter dem Steuer eines Rennwagens? Gemeinsam mit Testfahrer Dirk Adorf wagte sich der 21-Jährige auf die Rennstrecke am Hockenheimring. Ob Özil in einem 265-PS-Sportwagen genausoviel Gefühl hat wie sonst in seinen Füßen, zeigt VOX morgen Nachmittag ab 17.00 Uhr in der Fernsehsendung „auto mobil“.

Ganz so leicht war’s nicht für Özil, gerade in den Kurven bei einer so hohen Geschwindigkeit das Timing zu finden. Doch nach einigen Runden unter fachkundiger Anleitung von Dirk Adorf wurde es immer besser – und der Werder-Profi zeigte sich am Ende begeistert. „Coole Karre, cooler Lehrer“, sagte Özil.

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Keine Wahlen, aber Frikadellen

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Silberne Ehrennadel für Eggestein-Brüder

Ziel: Algorfa - Werder nun doch ins Trainingslager

Ziel: Algorfa - Werder nun doch ins Trainingslager

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Baumann verteidigt Vorgehen bei der Trainersuche

Kommentare