Özil begeistert bei Real Madrid

+
Mesut Özil spielte zum ersten Mal mit Real Madrid im Estadio Santiago Bernabeu. Der Nationalspieler erhielt bei seiner Auswechslung Ovationen vom Publikum.

Madrid - Die zwei deutschen Ex-Bundesligaprofis Mesut Özil und Sami Khedira können mit ihrem Einstand in Real Madrids Bernabéu-Stadion mehr als zufrieden sein.

Ovationen für Mesut Özil, Trainerlob für Sami Khedira und Pfiffe für Weltstar Cristiano Ronaldo: Die beiden deutschen Nationalspieler zauberten sich bei ihrem Heimdebüt für Real Madrid gleich in die Herzen der Fans und stellten den Portugiesen beim hochverdienten 1:0 gegen CA Osasuna klar in den Schatten. “Özil lässt das Spiel einfach aussehen. Das ist eine Kunst“, freute sich Real-Coach José Mourinho und adelte auch Khediras Leistung: “Er hat ein großes Spiel gemacht.“

Für Schlagzeilen sorgte zudem der Ex- Dortmunder Nelson Valdez: Mit zwei Treffern für Hércules Alicante besiegelte der Angreifer aus Paraguay den sensationellen 2:0-Coup des Aufsteigers im Camp Nou bei Titelverteidiger FC Barcelona.

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Nach Sami Khedira (links) ist Mesut Özil der zweite Deutsche im aktuellen Starensemble von Real Madrid. Vor ihnen standen schon sechs Profis aus Deutschland bei den “Königlichen“ unter Vertrag. Zeitraum © dpa
Günter Netzer spielte von 1973 bis 1976 in Madrid. Er absolvierte 85 Spiele und schoß 9 Tore. Netzer gewann mit Real 1975 das "Double" und 1976 die Meisterschaft. © dpa
Paul Breitner spielte von 1974 bis 1977 bei Real. Seine Bilanz: 84 Spiele und 9 Tore. Breitner gewann mit den "Königlichen" 1975 die spanische Meisterschaft und den Pokal. 1976 verteidigte er mit Real die Meisterschaft. © dpa
Uli Stielike spielte von 1977 bis 1985 bei den Königlichen. In dieser Zeit stand er 215 mal auf dem Platz und traf 41 mal. Mit Real Madrid wurde er 3 mal Spanischer Meister (1978, 1979, 1980) und 1985 UEFA-Pokalsieger. © Getty
Bernd Schuster spielte von 1988 bis 1990 für die "Königlichen". Seine Bilanz: 61 Einsätze und 13 Tore. Als Spieler gewann er mit Real 1989 und 1990 die spanische Meisterschaft. Von 2007 bis 2008 trainierte er den Verein später. Er holte mit Real einmal die spanische Meisterschaft sowie den spanischen Supercup. © dpa
Bodo Illgner spielte von 1996 bis 2001 bei Real. Er brachte es dort auf 91 Einsätze. Der Keeper schoss kein Tor. Er wurde mit den Madrilenen zweimal (1997 und 2001) spanischer Meister, holte zweimal die Champions League (1998 und 2000). Außerdem gewann Illgner mit Real 1998 auch den Weltpokal. © dpa
Christoph Metzelder spielte von 2007 bis 2010 bei Real. Er brachte es in dieser Zeit auf 23 Einsätze, schoss aber kein Tor. Er holte mit dem Verein 2008 sowohl die spanische Meisterschaft als auch den Supercup. © dpa
Sami Khedira wechselte im Kuli 2010 zu Real. er absolvierte dort noch kein Pflichtspiel. Sein Debüt für seinen neuen Verein gab er am 13. August 2010 gegen den FC Bayern München in einem Testspiel (im Duell gegen Franck Ribéry, rechts). © dpa
Mesut Özil gab am 17. August seinen Wechsel zu Real Madrid bekannt. Er verließ den Verein im Sommer 2013 und wechselte für 50 Millionen Euro zum FC Arsenal. © dpa
Und gleich der nächste Deutsch-Türke aus dem Ruhrpott, den es zu den Königlichen zog: Nuri Sahin gab am 9. Mai 2011 bekannt, dass er in Madrid einen Vertrag bis 2017 unterschrieben hat. Nach einem Jahr ließ er sich aber schon wieder nach Liverpool verleihen. Auch dort wurde er nicht glücklich und wechselte im Januar 2013 zu Borussia Dortmund. © dpa
Toni Kroos, Real Madrid
Am 17. Juli 2014 wurde der Wechsel von Toni Kroos vom FC Bayern zu Real Madrid bekannt gegeben. Der Weltmeister erhält bei den Königlichen einen Sechs-Jahres-Vertrag. © dpa

Bei den “Königlichen“ beherrschten erstmals seit Günter Netzer und Paul Breitner vor 34 Jahren wieder zwei deutsche Strategen das Real- Mittelfeld. Als Özil in der 88. Minute ausgewechselt wurde, erhoben sich viele der 70 000 Fans von ihren Plätzen und verabschiedeten den Ex-Bremer mit Riesenbeifall. “Die Ovationen waren schon etwas ganz Besonderes“, meinte der 21-Jährige, der bei seinem Pflichtspiel-Debüt im Fußball-Tempel Bernabéu nach einem Khedira-Zuspiel sogar die Vorlage zum entscheidenden Treffer durch Ricardo Carvalho (48.) gab. Neben Özil bekam Khedira von der Sportpresse am Sonntag die besten Noten, Cristiano Ronaldo musste dagegen Pfiffe ertragen.

Özil habe die Virtuosität eines Geigers, befand “El País“, und “As“ sieht in ihm einen “Hoffnungsträger“ voller Magie und Eleganz. “Özil machte den Unterschied. Er war mit Abstand der beste Spieler Reals auf dem Platz“, schrieb das führende Sportblatt “Marca“. In der ansonsten eher mauen Partie wirbelte der Feingeist die Abwehr Osasunas immer wieder mächtig durcheinander und hätte beinahe selbst ein Tor gemacht. Auf jeden Fall konnte er gleich bei seinem Einstand das anspruchsvolle Bernabéu-Publikum begeistern. “Er hat der Mannschaft eine wichtige Dynamik gegeben“, lobte Mourinho. Nach dem enttäuschenden 0:0 zum Auftakt bei RCD Mallorca brachte der verdiente Sieg gegen Osasuna zudem den ersten Dreier der neuen Saison.

Arbeitstier Khedira wurde vom Sportblatt “Marca“ mit einem Geländewagen verglichen, der jedes Terrain zu meistern weiß. “Er hat ein riesiges Potenzial. In manchen Phasen verschwindet er zwar, in anderen ist er aber allgegenwärtig“, schwärmte die Zeitung über den 23 Jahre alten Ex-Stuttgarter.

So glücklich die Real-Verantwortlichen mit sich und ihrer Welt waren, so enttäuscht präsentierten sich die Barca-Funktionäre nach der seltenen Heimpleite. Das 0:2 der Katalanen gegen den frechen Neuling aus Alicante war die erste Niederlage im Camp Nou seit 16 Monaten. Matchwinner war der Ex-Dortmunder Nelson Valdez, der in der 26. und 59. Minute beide Tore schoss. Der 26-jährige Nationalstürmer aus Paraguay war für vier Millionen Euro zu dem bescheidenen Verein an die Mittelmeerküste gewechselt. “Sie haben verdient gesiegt, Glück war das nicht“, gestand Barças Trainer Josep Guardiola, dessen Team am ersten Spieltag noch einen 3:0-Sieg bei Racing Santander gefeiert hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist
Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?
Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab

Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab

Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab
Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Kommentare