Özil: „Barca“ guckt, der Rücken zwickt

Mesut Özil

Werder-Bremen - BREMEN/SINSHEIM (kni) · Was ist los mit Mesut Özil? Der Werder-Spielmacher fehlte in Hoffenheim, weil Rückenprobleme einen Einsatz des 21-Jährigen verhinderten. Das böse Wort vom Bandscheibenvorfall macht nun die Runde.

Ob Özil am Donnerstag im Rückspiel des Europa-League-Achtelfinales gegen den FC Valencia mitwirken kann, ist noch offen. „Das wissen wir nicht“, erklärte Klaus Allofs und präzisierte die Diagnose: Etwas drücke bei Özil im unteren Rücken auf einen Nerv. Daher die Probleme.

Gelassen reagierte der Werder-Boss auf eine Meldung in der „Süddeutschen Zeitung“, wonach Özil beim 1:1 in Valencia von Spähern des FC Barcelona beobachtet worden sei: „Wenn beobachten sofort auch verkaufen bedeuten würde, hätten wir schon keine Spieler mehr.“

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Meistgelesene Artikel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Kommentare