Obraniak wieder für Polen

+
Ludovic Obraniak

Bremen - Eigentlich hatte sich das Thema schon erledigt. Im Mai 2013 verkündete Ludovic Obraniak seinen Rücktritt aus der polnischen Nationalmannschaft. Grund: Streitigkeiten mit Trainer Waldemar Fornalik. Doch jetzt gibt Obraniak sein Comeback für das Herkunftsland seiner Großeltern. Grund: Fornalik ist nicht mehr da.

Im Oktober wurde der Coach abgelöst, Adam Nawalka übernahm den Posten. „Mit dem neuen Trainer hat sich die Sache gedreht. Er hat mich zweimal beobachtet, hat mir gesagt: ,Du bist ein wichtiger Spieler für mich‘“, sagt Obraniak. Also hat er seine Bereitschaft zur Rückkehr ins Nationalteam signalisiert – und siehe da: Der Neu-Bremer steht im Aufgebot für das erste Länderspiel des Jahres am 5. März gegen Schottland und wird die Einladung annehmen: „Es ist eine Ehre für mich, für Polen zu spielen.“

Obraniak hat bislang 32 Partien für Polen bestritten. Im Vorfeld der EM 2012 war der Franzose, der kaum Polnisch spricht, eingebürgert worden. · csa

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare