Nummer eins auf Dauer?

+
Nur ein Gegentor in den jüngsten drei Spielen – es läuft gut für Raphael Wolf. ·

Bremen - Zehn Spiele sind um. Zehn Mal hat Raphael Wolf nun schon als Nummer eins im Werder-Tor gestanden. Und trotz der Flut von 14 Gegentoren in seinen ersten drei Partien hat sich der 25-Jährige mittlerweile als der Mann zwischen den Bremer Pfosten etabliert. Es wird jedenfalls nicht diskutiert über den Keeper – und das ist schon viel wert.

In der Öffentlichkeit gibt es derzeit kein Torwart-Thema mehr. Was den Schluss zulässt, dass Coach Robin Dutt richtig gehandelt hat, Wolf statt Sebastian Mielitz ins Tor zu stellen. Zuletzt ging die Gegentorquote sogar rapide runter. Nur einen Treffer kassierte Wolf in den jüngsten drei Spielen – keine Spur mehr von Schießbude. „Rapha macht einen super Job. Wir sind richtig froh, dass wir ihn im Tor haben“, sagt Sportchef Thomas Eichin.

Klar, es waren zuletzt auch Latten- und Pfostentreffer dabei, Glück also für Wolf. „Und die anderen haben mir viel Arbeit abgenommen“, sagt der gebürtige Münchner, dessen Status als Nummer eins derzeit absolut sicher ist. Doch bleibt das auch im Sommer so? Mielitz’ Vertrag läuft aus und wird vermutlich nicht verlängert. Ein neuer Keeper wird dann kommen – und Wolf entscheidet mit seiner Leistung, ob Thomas Eichin nach einer „1“ oder einer „2“ Ausschau halten sollte. „Ich muss einfach die nächsten Spiele gut absolvieren. Dass der Club einen Torwart holen wird, denke ich auch. Aber wer das sein wird und wie der sein wird, weiß ich nicht“, meint Wolf und geht die Sache ziemlich entspannt an: „Ich mache mir keinen Kopf über den Sommer. Was dann alles geplant ist, interessiert mich jetzt überhaupt nicht.“

Egal, wer es sein wird – Wolf nimmt jede Herausforderung an, sagt er: „Mein Ziel ist es, auch in der kommenden Saison Bundesliga-Stammtorwart zu sein.“ · csa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Bargfrede mag nicht hadern: "Ich bleibe immer optimistisch"

Bargfrede mag nicht hadern: "Ich bleibe immer optimistisch"

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Kommentare