Verteidiger ist zurück – und will heute spielen

Null Problem bei Naldo

Werder-Bremen - BREMEN (kni/csa) n Das Signal war eindeutig: Beim Abschlusstraining verteidigte Naldo gestern Nachmittag neben Per Mertesacker. Die Oberschenkelverletzung ist abgehakt, der Brasilianer wird heute gegen Aktobe in der Werder-Startelf stehen und sein erstes Pflichtspiel in dieser Saison absolvieren.

Aber wie fit ist Naldo nach seiner Pause? Fehlt ihm nicht die Spielpraxis? „Nein“, behauptete der Brasilianer und erklärte forsch: „Ich habe doch nur zwei Wochen gefehlt. Das ist kein Problem für mich.“

Bereits am Morgen hatte er einen Härtetest absolviert. Weil der schmerzfrei ablief, wie er berichtete, folgte Teil zwei der Rückkehr: der Einstieg ins Mannschaftstraining. Naldo ging sofort kompromisslos zur Sache, machte einen guten Eindruck. Und Trainer Thomas Schaaf stellte zufrieden fest: „Es ist alles glatt gelaufen, also ist er im Kader.“ Sicher nicht nur das. Naldo wird spielen, und damit hat der Coach auf dem Weg zur Bestbesetzung ein Problem weniger.

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Alles anders im Angriff?

Alles anders im Angriff?

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Kommentare