Die Pragmatiker

+
Ein Hoffnungsträger: Makoto Hasebe (r.) hat sich sofort einen Stammplatz beim 1. FC Nürnberg erobert. n Foto: dpa

Nürnberg - Wer dem Trainingsgelände des 1. FC Nürnberg am Valznerweiher einen Besuch abstattet, der stellt schnell die markanteste Veränderung fest: Ein modernes Funktionsgebäude prägt hier inzwischen die Szenerie und stellt sogar die vergilbten Stuhlfauth-Stuben in den Schatten.

Beim „Club“ sind die Verantwortlichen stolz, dass Nachwuchsleistungszentrum, Lizenzspielerabteilung, Geschäftsstelle und Museum eine Heimat haben. So etwas sei keine Selbstverständlichkeit für diesen Standort, wie Sportvorstand Martin Bader sagt. Zweimal Zehnter und einmal Sechster sind die Nürnberger die vergangenen Jahre geworden, „zweimal waren wir sportlich besser als Werder Bremen“, betont Bader, doch der gebürtige Schwabe weiß ebenso, dass im fußballverrückten Frankenland daraus „eine andere Erwartungshaltung“ gewachsen ist.

Wenn Sie den kompletten Artikel lesen möchten, lesen Sie in der der aktuellen Ausgabe der Kreiszeitung oder dem kostengünstigen E-Paper „Ausgabe für Bremen".

Mehr Informationen gibt es hier

Das könnte Sie auch interessieren

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Sparsam arbeiten: So pariert man ein Rinderfilet

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kommentare