Wagner trifft wieder – und grüßt seine kleine Tochter

Der nuckelnde Roboter

Erst Roboter, dann Daumenlutscher: So feierte Werders Sandro Wagner sein Führungstor gegen Gladbach.

Bremen - (mr) · So richtig freuen konnte sich Sandro Wagner am Ende nicht. Klar, er hatte Werder nach dem Führungstor beim 3:1 in Freiburg auch gegen Gladbach wieder mit 1:0 in Front gebracht.

„Aber es überwiegt der Frust, denn wir hätten gewinnen müssen“, haderte der 23-jährige Stürmer nach dem 1:1 und ließ seinem Ärger in den Katakomben freien Lauf: „Wir müssten in der Tabelle viel weiter oben stehen. Wenn ich sehe, wer da vor uns ist, kriege ich das Kotzen.“

Wagner selbst hatte gleich zu Begin der Partie aus kurzer Distanz eine richtig dicke Chance. Doch Gladbachs Keeper Logan Bailly parierte glänzend und lenkte den Kopfball an den Pfosten (3.). In der 39. Minute zielte der Bremer Angreifer, der zum dritten Mal in Folge in der Startelf stand, dann besser und köpfte nach überragender Rechtsflanke von Claudio Pizarro das 1:0.

Wagners Tor im Daumenkino

Wagner trifft erneut

Danach zeigte Wagner eine skurrile Jubel-Kombination. Erst breitete er die Arme aus, dann bewegte er sich wie ein Roboter – und schließlich nahm er seinen rechten Daumen in den Mund und nuckelte. „Den Roboter habe ich schon in Duisburg und in der U 21 gemacht. Torsten Frings und Tim Wiese haben ihn seit Monaten gefordert – jetzt habe ich ihnen damit eine kleine Freude gemacht“, schmunzelte Wagner und ergänzte: „Ich will damit auch ein bisschen Spaß reinbringen. Den können wir im Moment gut gebrauchen.“

Der anschließende Daumenlutscher galt seiner vor vier Wochen geborenen Tochter Luca-Marie. „Das war nicht geplant, kam ganz spontan“, sagte Wagner, der zum ersten Mal Vater geworden ist und momentan das krasse Gegenteil eines jungen Papas verkörpert. Statt Schlafdefizite zu haben und erschöpft zu sein, ist der 23-Jährige hellwach. Gut für Werder . . .

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare