Die Noten: Werder Bremen - SC Freiburg

1 von 13
Raphael Wolf: Bei den wenigen Prüfungen sicher, zwei Mal half ihm der Pfosten. Note 3,5
2 von 13
Marnon Busch: Durfte erneut für Kapitän Fritz auf der rechten Seite verteidigen und hatte zu Beginn große Probleme. Mal war es ein Stellungsfehler, mal ein zu frühes Herausrücken aus der Viererkette. Aber es gab auch den aggressiven, forschen, mutigen Busch, der Spaß machte. Note 4
3 von 13
Sebastian Prödl: Den Elfmeter verschuldete er gleich doppelt: Erst klärte der Ersatzkapitän nicht konsequent gegen Maximilian Philipp, dann foulte er ihn. In den Zweikämpfen anschließend besser, dafür im Spielaufbau mit unnötigen Rückpässen und haarsträubenden Fehlpässen. Note 5
4 von 13
Assani Lukimya: So manchem Freiburger wird auch heute hier und da etwas weh tun, denn der Bremer Innenverteidiger ging ohne Rücksicht auf Verluste zur Sache – ein ordentlicher Auftritt, auch wenn es im Aufbauspiel krankt. Note 3,5
5 von 13
Santiago Garcia: Wo ist nur die Power, die Leidenschaft des Argentiniers geblieben? Ganz selten wagte sich der Linksverteidiger mal vor, und hinten geht er inzwischen – vielleicht aus Angst vor Gelben Karten – zu zaghaft zu Werke. Note 4,5
6 von 13
Alejandro Galvez (78.): Ein Totalausfall! Als Sechser war der gelernte Innenverteidiger schlichtweg überfordert. Erschreckend, wie er die Bälle ohne Bedrängung planlos wegbolzte. Unverständlich, dass er so lange mitwirken durfte. Note 5,5
7 von 13
Cedrick Makiadi: Als Zweikämpfer vor der Abwehr solide. Schlimm, wie er beste Bremer Konterchancen zerstörte, weil er entweder zu lange mit dem Abspiel wartete oder ins Niemandsland passte. Note 5
8 von 13
Fin Bartels: Nach schwachem Beginn ein Aktivposten. Aber nur bis zur Pause. Erst am Ende wachte der rechte Mittelfeldspieler wieder auf. Das ist insgesamt zu wenig. Note 4

Die Noten unserer Sportredaktion zur Bundesliagapartie zwischen Werder Bremen und dem SC Freiburg

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Walsrode - Eine Zeitreise ins tiefste Mittelalter ist am Himmelfahrtswochenende auf der Ginsengfarm in Walsrode-Bockhorn möglich.
Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Bühne frei zur Showtime in der Pausenhalle der Realschule Verden: Die Schule hatte zum 4. Abend der Talente eingeladen und weit über 200 Mitwirkende …
Abend der Talente an der Realschule Verden 

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Der Zirkus Charles Knie war vom 23. bis zum 25. Mai in Wagenfeld zu Gast. Artisten und Tiere begeisterten die Zuschauer. Fotos: Brauns-Bömermann
Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Wer auf Reisen unterwegs ist, erlebt so einiges. Am Wegesrand treffen Urlauber auf Hinweise, die, obwohl ernst gemeint, doch oft etwas komisch sind. …
Das sind die zehn lustigsten Schilder im Urlaub

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Bruns nicht mehr Co-Trainer

Bruns nicht mehr Co-Trainer