Nordkoreaner in Bremen

Bremen - Das kommt nicht alle Tage vor: Werder erwartet Besuch aus Nordkorea. Die U 23 des Sobaeksu Football Clubs macht im Rahmen eines Austauschprogramms mit dem Deutschen Olympischen Sportbund und dem Deutschen Fußball-Bund Station in Bremen.

Am Mittwoch tritt der Fußball-Nachwuchs aus dem isolierten asiatischen Land im Stadion „Platz elf“ gegen Werders Regionalliga-Team an. Der Kontakt kam natürlich über den Aufsichtsratsvorsitzenden und UN-Sonderbeauftragten für Sport, Willi Lemke, zustande. Er betont die Bedeutung der Partie: „Der Besuch belegt, dass der Sport auch in noch so schwierigen politischen Zeiten Brücken bauen kann.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare