Werder-Profis wollen Trainer-Duo beschenken

Erst die Torte – dann die Punkte

+
Werder-Trainer Skripnik

Bremen - Die Vorbereitung auf das Nordderby am Sonntag beim HSV geht in die heiße Phase – und Viktor Skripnik gibt Gas. Gestern ließ der Werder-Coach zwei Mal trainieren und verbrachte somit fast seinen kompletten Geburtstag bei der Arbeit. Der Ukrainer wurde 45 und bekam von einer Bremer Bäckerei eine Schoko-Creme-Torte geschenkt. Dazu einen Korb mit einer Ladung Victoria – leckere Schmalzkringel für die Spieler. Das schönste Präsent wäre für Skripnik – und auch für Co-Trainer Torsten Frings, der morgen 38 wird – freilich ein Erfolg in Hamburg. Und die Werder-Profis wollen alles dafür tun. „Ich hoffe, wir können den beiden einen Derby-Sieg schenken“, sagte Stürmer Franco Di Santo (25) gestern.

Der Argentinier ist mit sechs Toren Bremens bester Schütze – ein Derby-Held aber nocht nicht. In der vergangenen Saison fehlte er in Hamburg (2:0) wegen einer Rotsperre und wurde in Bremen (1:0) ausgewechselt. Gefeierter Mann im Hinspiel war damals Nils Petersen, der beide Treffer erzielte. Bekommt der 25-Jährige, zuletzt nur Bankdrücker oder gar Tribünengast, nun mal wieder eine Chance in der Startelf? Di Santo kann sich gut vorstellen, mit Petersen zu stürmen: „Nils ist immer wichtig, immer positiv, immer bereit.“ Er selbst würde natürlich auch gerne sein erstes Tor gegen den HSV schießen. „Ein Treffer in so einem Derby ist ein anderes, ein spezielles Gefühl. Aber für Mannschaft und Fans ist es natürlich wichtiger, dass wir gewinnen“, sagt Di Santo und ergänzt: „Beide brauchen die Punkte – und so werden beide auch spielen.“

Die Atmosphäre mit vermutlich vielen Pfiffen der HSV-Fans gegen Werder bereitet dem Argentinier keine Sorgen: „Wenn ich Angst hätte, würde ich zu Hause bleiben. Wir legen den Fokus auf uns und wollen so weitermachen wie in den letzten drei Spielen, um alles andere kümmern wir uns nicht.“

mr

Mehr zum Thema:

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Junuzovic vor der Rückkehr

Junuzovic vor der Rückkehr

Kommentare