Mertesacker findet Pokallos Heidenheim gut

Mertesacker findet Pokallos Heidenheim gut

Per Mertesacker

Bremen - Die erste Pflichtaufgabe in der neuen Saison führt Werder in den Osten Baden-Württembergs, zum Drittligisten 1. FC Heidenheim. Dort treten die Bremer zwischen dem 29. Juli und dem 1. August zum Erstrundenspiel im DFB-Pokal an.

Und Verteidiger Per Mertesacker findet’s gut: „Mich freut dieses Los, weil es mir zeigt, dass ich nach all den Jahren im Profigeschäft auch noch nicht alles gesehen habe. In Heidenheim war ich noch nie“, sagte der 28-Jährige gegenüber „werder.de“.

Kurzcomeback von Mertesacker

Kurz-Comeback von Mertesacker

Trainer Thomas Schaaf, der die von Nationalspielerin Celia Okoyino da Mbabi vorgenommene Auslosung im Urlaub in Portugal verfolgte, sprach von einer „interessanten Aufgabe, die wir sicher als Favorit angehen. Nachdem wir in der vergangenen Saison früh im Pokal gescheitert sind (1:2 beim FC Bayern in Runde zwei, Anm. d. Red.), wollen wir uns diesmal wieder länger präsentieren – und am liebsten den ganzen Weg bis nach Berlin gehen.“

Informationen kann sich Schaaf bei U 23-Coach Thomas Wolter besorgen, der mit Werder II in der Dritten Liga zwei Mal gegen Heidenheim gespielt und zwei Mal verloren hat (0:1 und 1:3). · mr

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Nouri im Interview: „Es fühlt sich bitter an“

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Zwei Osnabrücker geben „Riesenfehler“ zu

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Werder geht am Ende die Puste aus

Werder geht am Ende die Puste aus

Kommentare