Noch keine Einigung

Werder-Bremen - NORDERNEY (flü) · Still ruht der See – noch jedenfalls. „Ich hoffe, dass bis zum Wochenende etwas Bewegung in die Sache kommt“, sagte Werder-Sportchef Klaus Allofs gestern.

Die Sache – das ist der Wunsch der Bremer, Mittelfeldspieler Wesley vom FC Santos zu verpflichten. „Es ist ja bekannt, dass der Spieler gerne zu uns kommen möchte“, erklärte Allofs. Jetzt geht es weiterhin darum, sich mit den Brasilianern auf eine Ablösesumme zu einigen. Thomas Schaaf würde sich freuen, wenn‘s klappt. „Wesley ist ein Spieler, der für uns sehr interessant ist, um den wir uns wirklich kümmern und bemühen.“

Was nicht für den Brasilianer Richarlyson gilt. Der 28-jährige Defensivspezialist und Linksfuß vom FC Sao Paulo wird mit Werder in Verbindung gebracht. Doch Allofs wiegelte ab: „Kein Thema.“

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Weltweit protestieren Millionen gegen Trump

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Bilder der Anti-Trump-Demos: Proteste von Millionen und zahlreichen Promis

Meistgelesene Artikel

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare