Elia und Juventus pokern noch

+
Droht da etwa, der komplette Deal zu platzen?

NORDERNEY. Er ist zwar schon auf der Insel, sollte auch längst den Medien vorgestellt werden und mit seinen neuen Kollegen von Werder Bremen trainieren – doch der Transfer von Eljero Elia hakt noch ein wenig.

Der 25-jährige Holländer hat sich noch nicht mit seinem Club Juventus Turin auf einen Auflösungsvertrag geeinigt. „Da geht es – wie immer bei Transfers – um materielle Dinge“, erklärte Werder-Boss Klaus Allofs am späten Nachmittag am Trainingsplatz auf Norderney: „Das ist ein Problem, das nicht von uns zu lösen ist. Ich kann nicht beurteilen, ob das unüberwindbar ist oder nicht.“ Droht da etwa, der komplette Deal zu platzen? Eher nicht. Allofs machte nicht den Eindruck, als würde er sich große Sorgen machen.

Eljero Elia trifft auf Norderney ein

Eljero Elia ist bei Werder Bremen

In einer gestern Abend verbreiteten Pressemitteilung verkündete der Club eine Verständigung „in allen grundlegenden Punkten“ des Transfers. Bis 2016 soll Elia unter Vertrag genommen werden, die Ablöse soll unter der Marke von sechs Millionen Euro liegen.

Lesen Sie dazu: Alles klar mit Juventus: Werder kauft Eljero Elia

n kni/csa

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Raphael Wolf verabschiedet

Raphael Wolf verabschiedet

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare