Thomas Schaaf testet Startelf-Varianten

Noch drei Fragezeichen

+
Im zentralen offensiven Mittelfeld dürfte Zlatko Junuzovic gesetzt sein.

Bremen - Die meisten Plätze für Werders Startelf morgen im Auswärtsspiel beim Tabellendritten Bayer Leverkusen scheinen schon vergeben zu sein, es gibt aber auch noch ein paar Wackelkandidaten.

Vor knapp 200 Zuschauern wechselte Bremens Coach Thomas Schaaf gestern Nachmittag im Training auf mehreren Positionen durch. Zunächst waren die Außenverteidiger Lukas Schmitz (links) und Theodor Gebre Selassie (rechts) sowie Innenverteidiger Sebastian Prödl noch in der A-Elf, nach etwa der Hälfte der Einheit mussten sie jedoch die weißen Leibchen der B-Formation überstreifen. Für sie rückten Assani Lukimya (als Innenverteidiger neben Sokratis), Alek-sandar Ignjovski (Linksverteidiger) und Marko Arnautovic (Rechtsaußen) rein. Die rechte Abwehrseite übernahm Kapitän Clemens Fritz.

Im zentralen offensiven Mittelfeld dürfte Zlatko Junuzovic gesetzt sein. Der Österreicher spielte dort gestern die ganze Zeit. · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Pavlenka und Veljkovic wieder zurück

Kein Trainingslager

Kein Trainingslager

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Kommentare