Niclas Füllkrug nimmt es mit allen auf

Große Namen und teure Einkäufe schrecken Niclas Füllkrug nicht.

NORDERNEY. Niclas Füllkrug droht neues Ungemach. Die geplante Verpflichtung des belgischen Stürmers Kevin de Bruyne bedeutet für ihn: Noch ein Konkurrent mehr.

Und geringere Chancen auf Einsatzzeit in der kommenden Saison. Klagt er deshalb? Mitnichten. Im Grunde sagt er: Kommt doch alle her, ich nehme es mit euch auf!

Auch mit Eljero Elia und Nils Petersen. Dass die beiden ihn auf seinem Weg nach oben blockieren könnten, sieht er zwar, doch der 19-Jährige sagt selbstbewusst. „Die müssen sich genauso gegen mich durchsetzen wie ich mich gegen sie. Im Fußball geht es doch immer um Leistung.“ Und nicht darum, wie alt jemand ist oder wie viel Ablöse er gekostet hat. Mit dieser Überzeugung will er um seine Chance kämpfen. „Meine Rolle ist sicherlich schwer. Ich bin jung und noch nicht lange dabei. Vor mir stehen Marko Arnautovic und zwei Neuzugänge, die auch was drauf haben. Trotzdem ist es mein Ziel, mich im Lauf der Saison in die Stammelf zu spielen“, erklärt Füllkrug, der auf Norderney mit vier Toren im Testspiel gegen die Ostfriesland-Auswahl auf sich aufmerksam gemacht hat.

13 Tore beim Debütantenball auf Norderney

Aber gut, es war ein Testspiel, der Gegner unterklassig. Niclas Füllkrug (elf Erstliga-Einsätze, ein Tor) will aber in die Bundesliga, auf die große Bühne. Er drängt, aber er drängelt nicht. „Wenn ich mich weiter über kürzere Einsatzzeiten anbieten muss, dann mache ich das“, sagt er.

csa

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Manchester-Attentäter war wahrscheinlich in Syrien

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Meistgelesene Artikel

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann: Fristen, Ziele und Aufgaben

Baumann setzt auf Selkes Willen

Baumann setzt auf Selkes Willen

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Prödls „Meilenstein“ und viel Lob für Werder

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare