„Nicht das Optimum“

+
Luca Caldirola – für die Position links in der Viererkette ist der Italiener nicht das Optimum. ·

Bremen - Bei Werder soll verliehen und verkauft werden. Bei Werder wird eventuell aber auch noch personell nachgelegt. Das Thema neuer Linksverteidiger ist offenbar weiter aktuell. In den letzten beiden Partien hatte Innenverteidiger Luca Caldirola die Position besetzt.

Gegen den FC Augsburg hatte es der Italiener sehr ordentlich gemacht (Kreiszeitungs-Note 2,5), gegen Borussia Dortmund war er überfordert (Note 5).

Werder-Manager Thomas Eichin sieht in Caldirola auch keine Dauerlösung für die Problemposition. „Er ist eine Alternative, aber wahrscheinlich nicht das Optimum“, urteilte der 46-Jährige.

Die Einzelkritik:

Die Noten: Mielitz stark, Caldirola nicht

Zuletzt waren einige Namen als eventuelle Kandidaten gehandelt worden. Diego Contento von Bayern München wird es nicht werden, an einer Rückkehr von Christian Schulz (Hannover 96) besteht kein Interesse. Und das Gerücht um John Arne Riise (32) vom FC Fulham ist bislang ein Gerücht geblieben. Der Norweger absolvierte am Samstag übrigens sein erstes Pflichtspiel der Saison, stand beim 1:3 gegen den FC Arsenal 90 Minuten auf dem Platz. · csa

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Grippewelle 2016/2017: die aktuelle Lage

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Nouri trotz Personal-Sorgen optimistisch: "Wir sind bereit!"

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Sternberg rechnet mit Werder-Verbleib

Kommentare