Nicht fit: Hunt blieb daheim

Frankfurt - Der Kapitän wollte noch nicht, sein Stellvertreter konnte noch nicht. Sowohl Clemens Fritz als auch Aaron Hunt standen gegen Eintracht Frankfurt nicht im Werder-Kader.

Hunt war nach dem Abschlusstraining am Samstag gar nicht erst mit nach Frankfurt gereist. Begründung: Zwei Trainingseinheiten hätten nicht gereicht, um ihn wettkampffähig zu machen. Der Einsatz des 27-Jährigen am Samstag gegen den Hamburger SV soll aber nicht gefährdet sein – vorausgesetzt, er absolviert nun das volle Trainingsprogramm. Bis Samstag wird auch Clemens Fritz einsatzfähig sein. Der 33-Jährige war zwar mit nach Frankfurt geflogen, stand aber nicht auf dem Spielberichtsbogen. Ebenfalls nicht im Kader waren Lukas Schmitz sowie Özkan Yildirim und Levent Aycicek, die beide mit der U 23 0:3 beim VfB Oldenburg verloren. · mr

Rubriklistenbild: © nordphoto

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

„Boot 2017“: Das sind die Attraktionen

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

So zeigte sich das Präsidentenpaar Donald und Melania Trump

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Kommentare