Vier weitere Ausleihkandidaten

Nicht nur Akpala soll gehen

+
Akpala

Bremen - Joseph Akpala ist schon weg – wenn auch nur zum Probetraining in England. Aber Zweitligist FC Reading braucht dringend einen Stürmer und setzt große Hoffnungen in den Werder-Profi.

Seit Samstag weilt Akpala auf der Insel, heute rechnet Werder-Sportchef Thomas Eichin mit einer ersten Rückmeldung – einer positiven: „Ich bin überzeugt, dass Joseph zeigen wird, dass er ein guter Typ, ein guter Spieler ist.“ Bei Werder ist für Akpala kein Platz mehr – und das gilt nicht nur für ihn.

Vier weitere Spieler müssen gehen: Johannes Wurtz, Aleksandar Stevanovic, Florian Hartherz und Mateo Pavlovic. Bei Wurtz schien bereits alles klar mit Zweitligist VfR Aalen, doch es gibt weitere Interessenten. Der 21-Jährige überlegt noch, für welchen Club und für welche Liga er künftig stürmen soll, denn auch das Ausland ist ein Thema. Sein Vertrag bei Werder läuft noch bis 2016, und für den Club kommt nur eine Ausleihe infrage.

Das gilt auch für Mateo Pavlovic, der ebenfalls einen Kontrakt bis 2016 besitzt. Den Innenverteidiger hatte Werder im Winter für eine Ablöse von 350 000 Euro von NK Zagreb losgeeist. Doch der 23-Jährige schaffte es zuletzt nicht mehr in den 18er-Kader und braucht dringend Spielpraxis, um sich weiterzuentwickeln.

Bei Aleksandar Stevanovic könnte es auf eine endgültige Trennung hinauslaufen. Der Vertrag des Mittelfeldspielers endet nach dieser Saison. Eine Ausleihe würde nur bei einer Vertragsverlängerung Sinn machen. Der 21-Jährige bekam nach dem Testspiel gegen Ajax Amsterdam zwar viel Lob von Trainer Robin Dutt, doch zur echten Alternative wurde der Ex-Schalker danach nicht.

Noch härter erwischte es Florian Hartherz. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Lukas Schmitz galt der 20-Jährige als erster Ersatz für den Linksverteidiger. Doch Hartherz fiel durch. Dutt polte erst Rechtsverteidiger Theodor Gebre Selassie um und stellte dann am Samstag gegen Augsburg Innenverteidiger Luca Caldirola auf die Außenposition. Klares Signal: Hartherz wird nicht gebraucht. Auch sein Vertrag (bis 2014) müsste vor einer Ausleihe erst verlängert werden. Ob Werder das macht? Bis zum 2. September ist noch Zeit, dann schließt das Transferfenster. · kni

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Claudio Pizarro will den deutschen Pass

Kommentare