Nanu! Werder übt jetzt am Risikotag

Bremen - Es war Mitte Dezember, nach dem 0:7 gegen Bayern und dem 2:3 bei Hertha BSC, als Robin Dutt aus dem Einmaleins der modernen Fußball-Lehrer-Praxis zitierte: Zwei Tage nach einem Spiel sei die Verletzungsgefahr am höchsten – deshalb hatte Werders Chefcoach den trainingsfreien Montag verordnet. Und auch nach besagten Niederlagen vehement verteidigt.

Jetzt, keine zwei Monate später, weicht der 49-Jährige von seiner Linie ab ruft plötzlich den Mittwoch zum freien Tag aus. Am Montag nach dem 1:5 gegen Dortmund hatte er gleich zwei Einheiten angesetzt. Stimmt das mit dem höchsten Verletzungsrisiko etwa nicht mehr?

Doch, sagt Dutt, „das stimmt noch“. Und auch Nils Petersen bestätigt: „Als Fußballer fühlt man sich am zweiten Tag nach einem Spiel am beschissensten. Da ist man müde und kaputt.“ Trotzdem lässt Dutt jetzt am Gefahrentag trainieren – aber eben so, dass sich niemand verletzten kann, meint der 49-Jährige: „Wir waren am Vormittag im Kraftraum und haben am Nachmittag eine technisch-taktische Einheit ohne Zweikämpfe durchgeführt.“

Obraniak fehlt im Training am Dienstag

Obraniak fehlt im Training am Dienstag

Dass er die freien Tage tauscht, hat laut Dutt nur einen Grund: „Es gilt das Prinzip des wechselnden Reizes.“ Übrigens: Bevor Werder 2004 ins internationale Geschäft einzog, hatte der damalige Coach Thomas Schaaf im normalen Bundesliga-Betrieb stets am Mittwoch freigegeben. Und es hat der Mannschaft nicht geschadet. · csa/ck

Rubriklistenbild: © nordphoto

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Wollten Osnabrücker U23-Spieler von Werder beeinflussen?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare