„Am Donnerstag gehe ich auf den Platz“

Naldo will’s am Donnerstag versuchen

Naldo

Bremen - Kaum Bewegung bei Werders Langzeitverletzten. „Diese Woche wird sich nichts tun“, sagte Trainer Thomas Schaaf gestern. Das heißt: Sebastian Prödl, Tim Borowski, Aaron Hunt und Naldo nehmen weiterhin nicht am Bremer Mannschaftstraining teil.

Naldo, dem ein Sehnenstrang im rechten Bein Probleme bereitet, kam gestern trotzdem gut gelaunt aus der Kabine und kündigte an: „Ich habe gerade mit dem Doktor gesprochen und gesagt, dass ich mich gut fühle. Ich habe keine Schmerzen mehr, am Donnerstag gehe ich wieder auf den Platz.“ Allerdings allenfalls zum Laufen. „Ich muss natürlich vorsichtig sein“, weiß der Brasilianer, der schon „sehr gespannt“ ist, „ob es geht. Und wenn ja, kann ich die Belastung ein bisschen steigern“. Wann der 29-Jährige in den Spielbetrieb zurückkehrt, ist aber völlig offen.

Training am Dienstag

Werder trainiert am Dienstag in schmaler Besetzung

Genau wie bei Hunt, der seine Adduktorenbeschwerden einfach nicht los wird und gestern haderte: „Ich weiß nicht, wie es sich weiterentwickelt. Auf den Bildern ist nichts mehr zu sehen, trotzdem sind die Schmerzen noch da. Ich kann nur laufen.“ · mr

Das könnte Sie auch interessieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare