Naldo trainiert

+
Am Mittwoch in Bremen eingetroffen und gestern das erste Mal auf dem Trainingsplatz: Werders Innenverteidiger Naldo

Bremen - Am Mittwoch in Bremen eingetroffen und gestern das erste Mal auf dem Trainingsplatz: Werders Innenverteidiger Naldo, der sein Knochenödem in der brasilianischen Heimat behandeln lassen hatte, steht jetzt wieder in Bremen auf dem Übungsgelände – zusammen mit den ebenfalls für ihr Comeback ackernden Sebastian Prödl und Claudio Pizarro.

Prödl scheint dabei am weitesten zu sein: Er absolvierte seine Einheit bereits mit dem Ball.

Trainer Thomas Schaaf bleibt allerdings berechtigterweise skeptisch – vor allem mit Blick auf Naldo, der sich seit 15 Monaten mit seinem Leiden herumschlägt: „Wir müssen jetzt Stück für Stück sehen, wie wir ihn ins Mannschaftstraining einbauen und die Belastungen setzen können.“

Zum Trainingslager in Donaueschingen ab Sonntag ist der 28-Jährige eingeplant – und das ist für Sportchef Klaus Allofs erst mal eine gute Nachricht: „Wir waren mit ihm alle sehr traurig, dass er ein Jahr nicht spielen konnte. Und wir werden alles tun, um ihn wieder fit zu bekommen.“ · ck

Reha-Training am Weserstadion

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Kommentare