Naldo trainiert

+
Am Mittwoch in Bremen eingetroffen und gestern das erste Mal auf dem Trainingsplatz: Werders Innenverteidiger Naldo

Bremen - Am Mittwoch in Bremen eingetroffen und gestern das erste Mal auf dem Trainingsplatz: Werders Innenverteidiger Naldo, der sein Knochenödem in der brasilianischen Heimat behandeln lassen hatte, steht jetzt wieder in Bremen auf dem Übungsgelände – zusammen mit den ebenfalls für ihr Comeback ackernden Sebastian Prödl und Claudio Pizarro.

Prödl scheint dabei am weitesten zu sein: Er absolvierte seine Einheit bereits mit dem Ball.

Trainer Thomas Schaaf bleibt allerdings berechtigterweise skeptisch – vor allem mit Blick auf Naldo, der sich seit 15 Monaten mit seinem Leiden herumschlägt: „Wir müssen jetzt Stück für Stück sehen, wie wir ihn ins Mannschaftstraining einbauen und die Belastungen setzen können.“

Zum Trainingslager in Donaueschingen ab Sonntag ist der 28-Jährige eingeplant – und das ist für Sportchef Klaus Allofs erst mal eine gute Nachricht: „Wir waren mit ihm alle sehr traurig, dass er ein Jahr nicht spielen konnte. Und wir werden alles tun, um ihn wieder fit zu bekommen.“ · ck

Reha-Training am Weserstadion

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Räikkönen düpiert Vettel mit Fahrt auf die Pole

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Sommerwetter in Deutschland: Ansturm auf Freibäder und Seen

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Entspannter Entscheider

Entspannter Entscheider

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Kommentare