„Können bald bedenkenlos auf ihn setzen“

Naldo spielt bei Schaaf wieder eine Hauptrolle

Naldo

Bremen - Das Comeback war kribbelnd, doch jetzt muss Naldo den nächsten Schritt machen. Und der kann nur heißen: Rückkehr in die Startelf.

Morgen wird daraus noch nichts, aber fürchterlich lange wird es nicht mehr dauern – sagt jedenfalls Trainer Thomas Schaaf: „Ich glaube, dass wir jetzt bald bedenkenlos auf ihn setzen können. Bei meinen Gedanken um die Aufstellung wird er wieder eine Rolle spielen.“

Ein tolles Versprechen für den Brasilianer, der beim 2:0 gegen den Hamburger SV zu einem Kurzeinsatz gekommen war. Damit war der Endpunkt seiner 16 Monate dauernden Abstinenz gesetzt. Nun sind es nur noch Kleinigkeiten, die den Innenverteidiger von einer vollwertigen Kraft unterscheiden. Schaaf: „Bisher hat Naldo nur in Testpartien über 90 Minuten gespielt. Aber ein echter Wettkampf ist etwas anderes. Da muss er sich erst wieder beweisen.“

Das geht freilich nur über Einsätze. Ihm diese zu ermöglichen, liegt in Schaafs Verantwortung und Ermessen. Sukzessive muss Naldos Einsatzzeit gesteigert werden. Was bei einem Innenverteidiger nicht gerade einfach ist. Denn: Ohne Not wird auf dieser Position normalerweise nicht gewechselt – wenngleich Schaaf das anders beurteilt: „Für mich gibt‘s da keinen Unterschied zu einem Mittelfeldspieler. Ich sehe da kein Problem.“ · csa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Konzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Sambou Yatabare vor dem Abflug

Rene Adler kein Thema für Werder

Rene Adler kein Thema für Werder

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Gnabry: „Der Titel ist das Ziel“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Kommentare