Naldo sauer: „Das war kein Gelb“

Naldo

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · In die Freude über den Sieg mischte sich bei Naldo auch eine große Enttäuschung. Werders Abwehrspieler hatte gegen den VfL Bochum nach einem Foul an Sestak die Gelbe Karte gesehen.

Es war seine fünfte im laufenden Wettbewerb. Naldo ist damit für das Heimspiel am Samstag gegen Nürnberg gesperrt. „Das war kein grobes Foul. Das war nie eine Gelbe Karte. Deswegen bin ich auch sauer“, schimpfte der 27-Jährige. Als Trost blieb ihm, dass er erstmals bei einem Pflichtspiel die Kapitänsbinde getragen hatte. „Ein schönes Gefühl“, sagte Naldo und verriet: „Klaus Allofs hat mir vor dem Spiel gesagt, dass ich die Binde nie wieder kriege, wenn wir verlieren. Es ist ja noch mal gutgegangen . . .“

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Honey als Känguru, Kakerlakenregen und viele Tränen: Tag elf im Dschungelcamp

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Drei Hundewelpen aus verschüttetem Berghotel geborgen

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Die Staatskarossen der US-Präsidenten

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare