Naldo: Noch vier Wochen Pause

Fällt noch länger aus: Abwehrspieler Naldo

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · An Training ist noch immer nicht zu denken. Werder-Abwehrspieler Naldo ackerte gestern Nachmittag wieder einmal im Kraftraum, während sich seine Kollegen auf die wichtige Champions-League-Qualifikationspartie gegen Sampdoria Genua vorbereiteten.

„Es wird zwar etwas besser, aber ich kann noch nicht richtig laufen“, sagt der 28-Jährige, der an einer hartnäckigen Zerrung im rechten Knie leidet. Wann Naldo wieder einsteigt, steht weiterhin in den Sternen. „Es wird noch einige Wochen dauern“, vermutet Sportdirektor Klaus Allofs. Naldo bestätigt: „Frühestens Anfang September bin ich wieder dabei.“ Damit wird Naldo beide Qualifikationsspiele in der Champions League sowie die ersten beiden Bundesligabegegnungen in Hoffenheim und gegen Köln verpassen. „Das ist natürlich bitter für mich, aber der Arzt hat gesagt, ich muss die Verletzung jetzt in Ruhe auskurieren und darf nicht zu früh wieder anfangen“, erklärt der Brasilianer: „Gegen die Bayern will ich aber wieder dabei sein.“ Das Auswärtsspiel in München steigt am 11. September.

Naldo war gestern der einzige Bremer, der beim Training fehlte. Markus Rosenberg und Said Husejinovic trainierten allerdings 45 Minuten zusammen mit Ersatzkeeper Felix Wiedwald und Torwarttrainer Michael Kraft abseits des eigentlichen Geschehens, ehe sie doch noch ins Mannschaftstraining eingreifen durften.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Kommentare