Naldo hakt Lautern doch ab

+
Naldo hakt die Partie gegen Lautern doch ab.

Bremen - Am Montag hatte Naldo sich und den Werder-Fans noch Mut gemacht: Eine schnelle Rückkehr auf den Platz und sogar ein Comeback am Samstag gegen Kaiserslautern sei möglich, wenn Dr. Götz Dimanski grünes Licht gibt.

Doch der Werder-Arzt stellte die Ampel gestern nur auf Gelb, Naldos verletztes Knie darf noch nicht voll belastet werden. „Mit Kaiserslautern wird das leider nichts“, seufzte Naldo: „Der Arzt hat gesagt, ich soll langsam steigern.“ Also blieb der Brasilianer gestern in der Kabine und stieg lediglich aufs Laufband. Aber der 29-Jährige hat sich schon ein neues Ziel gesetzt. Am Ende der Woche will er wieder auf den Platz, dann drei, vier Tage mit Fitnesscoach Benjamin Kugel arbeiten, um sich rechtzeitig zum zweiten Rückrundenspiel fit zu melden. „Leverkusen könnte klappen“, meinte Naldo. Seinen Optimismus hat er trotz seiner erneuten Verletzung nicht verloren. · kni

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare