MRT-Untersuchung ergab: Die Schambeinentzündung ist immer noch da

Nächster Rückschlag für Vander

Werder-Bremen - BREMEN (kni) · Er hatte Anfang September endlich wieder auf dem Platz gestanden und Lauftraining absolviert, doch nun gab’s für Christian Vander die Vollbremsung: Eine neuerliche MRT-Untersuchung ergab, dass die Schambeinentzündung immer noch nicht abgeklungen ist.

Mindestens vier Wochen Ruhe wurden dem Ersatzkeeper von Werder Bremen verordnet. Zwei sind schon rum – aber das ist auch das einzig Positive an dieser Geschichte.

Doch Vander hat gelernt, mit Rückschlägen dieser Art umzugehen. Schließlich plagt er sich bereits seit fast einem Jahr mit der Schambeinentzündung herum und erlebte dabei schon mehrere Aufs und Abs. „Am Anfang war es ganz schlimm, weil es einfach nicht besser wurde. Da bin ich in ein Loch gefallen. Aber jetzt, wo ich weiß, dass es wieder wird, kann ich leichter damit umgehen“, sagt Vander.

Nur mit Prognosen ist das so eine Sache. „Natürlich wäre es schön, wenn ich es dieses Jahr noch ins Mannschaftstraining schaffen würde. Aber ich muss wirklich schmerzfrei sein, sonst macht das keinen Sinn“, stellt er klar. Deshalb hat er sich lieber ein etwas ferneres Ziel gesetzt: „Also spätestens im Wintertrainingslager will ich wieder dabei sein.“

Allerdings nicht um jeden Preis. Die Nerven im Bereich des Schambeins zu kappen, um den Schmerz nicht mehr zu empfinden, ist für ihn kein Thema. Auch wenn das andere Profis wie zum Beispiel der Ex-Bremer Marco Stier gemacht haben. Vander: „Keiner weiß, was das für Folgeschäden bringen kann. Unser Doktor hält das für keine Alternative. Deshalb ist das auch für mich kein Thema.“

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

BVB-Nachwuchs siegt im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Meistgelesene Artikel

Wiedwalds Rolle unklar

Wiedwalds Rolle unklar

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Delaney vor Dortmund: „Wir sind die Underdogs“

Bartels hadert mit Schiedrichter Perl

Bartels hadert mit Schiedrichter Perl

Eine Niederlage, aber keine krachende

Eine Niederlage, aber keine krachende

Kommentare