Nachschlag gibt’s nicht

Werder-Bremen - BREMEN (flü/kni) · Der Wechsel des Brasilianers Wesley vom FC Santos zu Werder ist weiterhin eine Hängepartie. Nach dem Verkauf von Mesut Özil an Real Madrid wird sich für Bremens Sportchef Klaus Allofs aber an den bisher getroffenen Absprachen mit den Brasilianern nichts ändern.

„Wenn jetzt bei Santos der Eindruck entsteht, mehr Geld fordern zu können, liegen sie falsch. Wir warten nun auf ein Signal aus Brasilien, damit die Verträge, die vorbereitet sind, unterschrieben werden können“, erklärte der Werder-Boss gestern.

Das Aus für die klassische Küche

Das Aus für die klassische Küche

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Trump nimmt Amtsgeschäfte auf

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Nouri wusste angeblich nichts von Gnabrys Unwohlsein

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Thomas Delaney: Ein Gewinner unter Verlierern

Kommentare