"Santiago soll Temperament behalten"

Garcia als Nachfolger von Eichin

Bremen - Santiago Garcia ist erst seit sieben Spieltagen in der Bundesliga – und schon wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Eine heftige Quote. „Fast wie bei mir“, scherzte Werder-Sportchef Thomas Eichin.

Der 47-jährige Ex-Profi war in seinen 180 Bundesliga-Spielen für Borussia Mönchengladbach 48 Mal verwarnt worden. Garcias „Stolperfalle“ für Boateng kurz vor einem Freistoß an der Mittellinie sei zwar unnötig gewesen, „aber Santiago soll sein Temperament behalten“, meinte Eichin. kni

Mehr zum Thema:

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Entwarnung nach Großeinsatz in Manchester

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Obama grenzt sich von Trump ab - ohne ihn zu erwähnen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Kreisverbandsschützenfest in Oerdinghausen

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Manchester-Stars feiern bewegenden Sieg

Meistgelesene Artikel

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Schierenbeck zu Sargent-Gerücht: „Das ist mir neu“

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Werders teure Pleite beim BVB: Zwölf Millionen Euro sind futsch

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

China lockt Kruse mit Mega-Gehalt

Kommentare