"Santiago soll Temperament behalten"

Garcia als Nachfolger von Eichin

Bremen - Santiago Garcia ist erst seit sieben Spieltagen in der Bundesliga – und schon wegen seiner fünften Gelben Karte gesperrt. Eine heftige Quote. „Fast wie bei mir“, scherzte Werder-Sportchef Thomas Eichin.

Der 47-jährige Ex-Profi war in seinen 180 Bundesliga-Spielen für Borussia Mönchengladbach 48 Mal verwarnt worden. Garcias „Stolperfalle“ für Boateng kurz vor einem Freistoß an der Mittellinie sei zwar unnötig gewesen, „aber Santiago soll sein Temperament behalten“, meinte Eichin. kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Wahlen in Palästinensergebieten bis Ende 2018 angekündigt

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Myanmar und Bangladesch einigen sich auf Rohingya-Rückkehr

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Polizei stürmt australisches Flüchtlingslager in Manus

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Meistgelesene Artikel

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Augustinsson wünscht sich Ibrahimovic-Comeback

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Kommentare