Nach Tritt gegen Oczipka

Bremens di Santo drei Spiele gesperrt

+
Franco di Santo

Frankfurt/Bremen - Der Bremer Bundesligaprofi Franco di Santo ist nach seinem aufsehenerregenden Tritt gegen den Frankfurter Bastian Oczipka für drei Spiele gesperrt worden.

Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Gegen das Urteil kann nach DFB-Angaben noch Einspruch eingelegt werden. Der Argentinier hatte den Frankfurter Spieler in der 26. Minute mit dem Fuß im Gesicht getroffen und war von Schiedsrichter Felix Brych (München) des Feldes verwiesen worden.

dpa

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Wie Jäger mit Drohnen Rehkitze vor dem sicheren Tod retten

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Udo Lindenberg in der Bremer Stadthalle

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Meistgelesene Artikel

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

"Richtig Lust auf das große Klassentreffen"

Platzt der Selke-Deal?

Platzt der Selke-Deal?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Kommentare