Beiersdorfer bietet angeblich für Arnautovic

Nach Kiew jetzt Zenit

Bremen - Gestern feierte Marko Arnautovic seinen 24. Geburtstag. Die Kollegen gratulierten mit einem Ständchen, und auch aus Russland kamen Geburtstagsgrüße. Laut der Zeitung „Iswestija“ bietet Zenit St.

Petersburg mit seinem deutschen Manager Dietmar Beiersdorfer zehn Millionen Euro für Arnautovic. Dessen Vertrag bei Werder läuft im kommenden Jahr aus, weshalb wohl nur noch in diesem Sommer ein Geschäft mit ihm zu machen ist. Manager Thomas Eichin hatte zuletzt aber betont, dass nicht ein Verkauf des Österreichers, sondern eine Vertragsverlängerung das Ziel sei. Im Februar hatten Ar-nautovic und Werder eine Offerte von Dynamo Kiew abgelehnt. Aber: Bei zehn Millionen Euro kann das Denken schnell die Richtung ändern. Sofern es die Zenit-Absichten tatsächlich gibt. Daniel Arnautovic, Bruder des Profis, erklärte gestern: „Von dem Interesse haben wir nur via Internet erfahren. Mit uns hat niemand gesprochen.“ · csa

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Meistgelesene Artikel

Wiedwald wieder wichtig

Wiedwald wieder wichtig

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Kommentare