Wenn die Geschäftsführersuche erfolglos bleibt, ist „alles möglich“

Muss am Ende Bode ran?

+
Marco Bode kommt bei Werder wieder ins Spiel. ·

Bremen - Er war der erste Kandidat, der naheliegendste. Doch Marco Bode wollte seinen frisch erworbenen Platz im Werder-Aufsichtsrat nicht gegen den Posten des Sportdirektors und Geschäftsführers eintauschen.

Die Bremer akzeptierten, gingen auf die Suche und handelten sich Absagen von Dietmar Beiersdorfer und Marc Kosicke ein. Folge: Kurz vor Weihnachten ist die Nachfolge von Klaus Allofs noch ungeklärt. Und es darf leise angezweifelt werden, dass Aufsichtsratschef Willi Lemke noch geeignete Kandidaten in der Hinterhand hat. Auch wenn Bode in seiner Funktion als Aufsichtsrat gestern im Sky-Gespräch versicherte, „dass wir auf einem guten Weg sind“.

Vielleicht führt dieser Weg am Ende doch zu ihm. Der 43-Jährige wäre die verfügbare Lösung, wenn alle anderen Versuche erfolglos blieben. Aber würde er sich in der Not überhaupt überreden lassen? „Alles ist möglich“, sagte Bode dazu und vermied weitere Aussagen mit dem Hinweis: „Ich habe keine Lust zu lügen. Ich kann heute keine Aussagen treffen.“ Im Vordergrund steht die Suche nach einer externen Lösung. Bode: „Wir wollen uns die Zeit nehmen. Es besteht kein akuter Druck, in den nächsten Tagen eine Lösung präsentieren zu müssen.“ · csa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Sargent verliert mit USA bei U17-WM

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Kommentare