Fan muss blechen

Bremen - Der Widerstand gegen den verbotenen Einsatz von Pyrotechnik wird weiter intensiviert. Gestern bestätigten die Grün-Weißen, dass sie ihre Ankündigung umgesetzt haben, den Tribünen-Besucher, dem der Einsatz von Pyrotechnik im DFB-Pokalspiel beim 1.

FC Heidenheim nachgewiesen werde konnte, zur Kasse zu bitten. In dieser Woche konnte eine rechtswirksame Vereinbarung mit dem Fan erwirkt werden. Er wird nun die 4 000 Euro Strafe zahlen, die der DFB nach der Partie verhängt hatte. Aber auch präventiv wird gearbeitet: Am Wochenende setzt die Polizei erstmals Hunde zum Aufspüren entsprechender Stoffe vor dem Zugang zum Weser-Stadion ein.

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag vier im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Wechsel von Janek Sternberg nach Bröndby vor dem Abschluss

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Das sagt Sportchef Baumann zum Grillitsch-Wechsel

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Kommentare