Mosquera – irgendwann soll er für Werder stürmen

John Mosquera

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Was Sportdirektor Klaus Allofs bereits angekündigt hatte, ist nun perfekt: Werder hat den Vertrag mit Sturmtalent John Jairo Mosquera bis 2012 verlängert, leiht den Kolumbianer aber bis 2011 an Zweitligist und DFB-Pokal-Gegner Union Berlin aus. Sollte der Hauptstadtclub jedoch in die dritte Liga absteigen, würde der Ausleihvertrag bereits 2010 enden.

Dass Werder den 21-Jährigen weiter an sich gebunden hat, mag überraschen. Schließlich wurde Mosquera bislang nur ausgeliehen. Die Stationen: Wacker Burghausen, Alemannia Aachen und zuletzt SonderjyskE aus Dänemark. Jetzt verlängert Union Berlin die Liste. Welchen Sinn macht das? Sportdirektor Klaus Allofs erklärt: „Wir sehen in John Jairo Mosquera einen Stürmer, der alle Anlagen für die Bundesliga mitbringt.“ Irgendwann soll Mosquera demnach wieder für Werder stürmen – so wie in der Saison 2007/2008, als er zu drei Bundesliga-Einsätzen kam und dabei ein Tor erzielte.

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Prinzessin Caroline von Monaco feiert 60. Geburtstag

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Mega-Zoff nach Ekel-Prüfung - So war Tag Zehn im Dschungelcamp

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Meistgelesene Artikel

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Bundesliga Rückrunde: Das vierte Gif-Quiz zu Werder gegen Dortmund

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Kommentare