Mosquera – irgendwann soll er für Werder stürmen

John Mosquera

Werder-Bremen - BREMEN (csa) Was Sportdirektor Klaus Allofs bereits angekündigt hatte, ist nun perfekt: Werder hat den Vertrag mit Sturmtalent John Jairo Mosquera bis 2012 verlängert, leiht den Kolumbianer aber bis 2011 an Zweitligist und DFB-Pokal-Gegner Union Berlin aus. Sollte der Hauptstadtclub jedoch in die dritte Liga absteigen, würde der Ausleihvertrag bereits 2010 enden.

Dass Werder den 21-Jährigen weiter an sich gebunden hat, mag überraschen. Schließlich wurde Mosquera bislang nur ausgeliehen. Die Stationen: Wacker Burghausen, Alemannia Aachen und zuletzt SonderjyskE aus Dänemark. Jetzt verlängert Union Berlin die Liste. Welchen Sinn macht das? Sportdirektor Klaus Allofs erklärt: „Wir sehen in John Jairo Mosquera einen Stürmer, der alle Anlagen für die Bundesliga mitbringt.“ Irgendwann soll Mosquera demnach wieder für Werder stürmen – so wie in der Saison 2007/2008, als er zu drei Bundesliga-Einsätzen kam und dabei ein Tor erzielte.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Schierenbeck sucht nach neuem Bruns

Kommentare