Moreno versucht sein Glück bei Wigan Athletic

Ab auf die Insel: Stürmer Marcelo Moreno wechselt nach England.

Werder-Bremen - BREMEN (flü) · Marcelo Moreno hat Werder erwartungsgemäß wieder verlassen. Die Bremer haben gestern den Vertrag mit dem bolivianischen Stürmer vorzeitig aufgelöst. Der Angreifer, der erst im Sommer 2009 für zwei Millionen Euro Leihgebühr von Schachtjor Donezk an die Weser gewechselt war, wurde bereits am Abend vom englischen Premier-League-Club Wigan Athletic vorgestellt.

Der bei Donezk unter Vertrag stehende Südamerikaner wurde von den Ukrainern bis Saisonende an den englischen Tabellen-14. ausgeliehen. „Ich bin froh, hier zu sein. Mein erster Eindruck ist sehr gut“, sagte der 22-Jährige bei seiner Vorstellung: „Ich werde alles dafür tun, um jetzt ins Team zu kommen und um einen Stammplatz fighten.“

Den hatte sich Moreno, der bereits seit Mittwoch nicht mehr in Bremen trainiert hat, an der Weser nie erkämpfen können. Im Gegenteil: Er konnte die Erwartungen bei Werder nicht erfüllen. Wettbewerbsübergreifend stehen lediglich 63 Minuten Einsatzzeit zu Buche.

„Marcelo hatte in Donezk fast ein Jahr nicht gespielt. Dieses Handicap hat er bei uns nicht ausgleichen können“, sieht Werder-Sportchef Klaus Allofs in der fehlenden Spielpraxis den Hauptgrund für Morenos Scheitern. Zuletzt, so der 53-Jährige, habe Moreno zwar leichte Fortschritte gemacht, „aber die waren nicht so gravierend, dass wir ihn im Sturm einem anderen vorziehen konnten“.

Zudem, so Allofs weiter, hätte der Club jetzt zeitnah „eine Kaufoption ziehen müssen“. Und da eine Weiterverpflichtung von Moreno nicht mehr zur Debatte stand, „hat es wenig Sinn gemacht, mit Marcelo weiterzuarbeiten“, sagte Allofs. Werder hätte im Fall der Fälle weitere acht Millionen Euro an Donezk überweisen müssen.

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare